Bachmühle

Die Bachmühle wurde 1991 vom Wirtschaftshof der Stadtgemeinde Bischofshofen errichtet. Der Grund, auf dem die Mühle steht, wurde vom Bachbauern zur Verfügung gestellt. Das mechanische Innenleben stammt aus der Hüttauer Originalmühle, die bis Anfang der 1950er Jahre am Donnerbachgraben stand. Sie wurde vom Groß- und Kleinstockerbauer zur Verarbeitung von Korn, Weizen und Mais betrieben. Als bei den Höfen der elektrische Strom Einzug hielt, wurde die Mühle abgetragen und am Kleinstockerhof, dem Elternhaus von Vizebürgermeisterin Wetti Saller, aufgestellt. Im Jahr 1991 wurde das Mahlwerk dann in die neu errichtete Bachmühle eingebaut.

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman